Energietechnik Mandel 

Hauptstraße 101a

 

98590 Schwallungen-Zillbach

Tel.: 036848 -  40700

Fax: 036848 -  40687

Funk: 01712771615

eMail: martinamandel@t-online.de

Internet: www. mandel-energietechnik.com 

             

               

                                                                                         

---                                                                                                                                                  ---

 

VERKAUFS- LIEFER- UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN/Datenschutzerklärung

                                        (Allgemeine Vertrags- und Geschäftsbedingungen der  Energietechnik Mandel )

 

Für sämtliche  Lieferungen und Leistungen d.h. auch für alle folgenden Geschäfte, gelten ausschließlich  nachstehenden Verkaufs – Liefer – und

Zahlungsbedingungen, ohne dass es insoweit einer besonderen  zusätzlichen  Vereinbarung bedarf. Die folgenden Verkaufs – Liefer – und

Zahlungsbedingungen gelten mit Eingehung der Geschäftsverbindung, spätestens mit der Auslieferung der Ware als angenommen . Einkaufsbedingungen der  Käufer  haben keine Geltung , auch wenn  wir  ihnen nicht ausdrücklich wieder sprechen.

 

1. Angebote/ Aufträge

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich . Aufträge sind für  uns erst bindend , wenn sie von uns schriftlich bestätigt sind . Nebenabreden  müssen  ebenfalls schriftlich  bestätigt werden , um  wirksam  zu sein . Schriftliche oder  mündliche Erklärungen  und Zusicherungen  von Vertretern  oder  Angestellten sind  für  uns  nicht  bindend , solange sie nicht von uns schriftlicht bestätigt worden sind . Widersprüche gegen unsere Auftragsbestätigungen  gelten nur , wenn sie schriftlich innerhalb 2 Tagen nach Erhalt eingereicht werden .

 1 a)Für Fehler , die sich aus den vom Käufer eingereichten Unterlagen (z . B . Zeichnungen , Muster oder ungenaue Angaben) ergeben , sowie für

mündlich  übermittelte Angaben , haften wir nicht . Jede nachträglich durch den Käufer  veranlasste  Änderung der Konstruktion ,  masslicher Art oder in der  Ausstattung , wird auf der Basis der entstandenen Kosten berechnet . Diese  Änderungen haben in jedem Fall eine  Verschiebung des Liefertermins zur Folge.

 

2. Preise

Sofern  in unseren Angeboten oder Preislisten keine andere Preisstellung erfolgt , verstehen sich die abgegebenen Preis in  Euro frei Haus , einschl .

Verpackung zuzügl , gesetzl . MWST. innerhalb deutscher Grenze . Evtl.. anfallendes Roll –und Lagergeld oder ähnliche Kosten sind vom Käufer zu tragen . Die Entsorgung des  Verpackungsmaterials erfolgt durch den Käufer. Im Falle von Expressgut – oder Postversand auf Veranlassung des Käufers werden die Zusatzkosten gesondert in Rechnung gestellt , Lieferung ins Ausland frei deutsche Grenze unverzollt und unversteuert . Ersatzteillieferungen erfolgen grundsätzlich ab Werk per Nachnahme . Aufträge , für die  feste  Preise nicht ausdrücklich  vereinbart  sind , werden zu unseren am Tage der Rechnungsstellung geltenden Preisen berechnet . Bei  zwischenzeitlichen eingetretenen  Lohn – oder Materialpreis – Erhöhungen bzw. Änderung des Mehrwert – Prozentsatzen werden die am Tage der Rechnungsstellung gültigen Sätze zugrunde gelegt.

 

3. Zahlungsbedingungen

Unsere Rechnungen ,  soweit nicht anderes vereinbart , sind zahlbar 10 Tagen ab Rechnungsdatum.  Nach Ablauf  von  30 Tagen  nach Rechnungsdatum  befindet sich der Käufer  ohne weitere Fristsetzung in Verzug.  Nach Ablauf des Zahlungsziels ist der Verkäufer berechtigt das gerichtliche  Mahnverfahren einzuleiten . Während des Verzuges sind wir berechtigt , Zinsen in Höhe von 4 % über dem jeweiligen   Lombardsatz der Deutschen Bundesbank vom Tage der Fälligkeit an zu berechnen . Wir sind nicht verpflichtet , Wechsel anzunehmen . Für den Fall der Annahme gehen Diskont und alle sonstigen Spesen zu Lasten des Käufers . Die Zahlung gilt erst mit der Einlösung des Wechsels als geleistet und ist nicht Skontofähig . Nur von uns schriftlich anerkannte  Gegenansprüche  berechtigen den  Vertragspartner zur Aufrechnung  oder Zurückhaltung fälliger Zahlungen . Auch Mängelrügen jeder Art entbinden ihn nicht von der  fristgerechten Begleichung der Rechnung . Einbehalte sind nur mit schriftlicher Zustimmung des Verkäufers möglich . Ergeben sich  nach Kaufabschluss vor Lieferung berechtigte  Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Käufers , so können wir auch vom Käufer im Rahmen des Auftragwertes ausreichende Sicherheiten verlangen  oder vom  Vertrag zurücktreten . Bei Zahlungsverzug , bei Eröffnung des gerichtlichen  oder außergerichtlichen  Vergleichsverfahrens oder des Konkurses über das Vermögen des Käufers können wir , ohne vom Vertrag zurückzutreten , Rückgabe der Sache verlangen , wobei die Kosten des Rücktransportes vom Käufer zu tragen sind . Die Berechnung eines höheren Verzugsschadens – etwa  dadurch , dass  wir Kredite  bei Geldinstituten zu höheren Kosten in Anspruch genommen haben – bleibt vorbehalten . Abzüge , die nicht ausdrücklich und schriftlich vereinbart sind , werden nicht anerkannt . Nichteinhaltung  unserer  Zahlungsbedingungen entbinden uns von jeder  weiteren Vertragspflicht aus sämtlichen mit dem Käufer abgeschlossenen Verträgen .

 

4. Eigentumsvorbehalt

Die Lieferung der  Ware erfolgt unter Eigentumsvorbehalt mit den nachstehenden Erweiterungen: Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung

sämtlicher , auch künftiger aus der Geschäftsverbindung mit dem Käufer entstehenden Forderungen aus der Lieferung von zu unserem

Vertriebsprogramm gehörenden  Artikel oder Erbringung  von Leistungen unser Eigentum . Wir sind  berechtigt , die in unserem Eigentum stehende

Vorbehaltsware jederzeit an der Stelle , wo sie sich befindet, zu besichtigen . Machen wir unseren Herausgabeanspruch geltend , so gestattet uns hiermit der Käufer  unwiderruflich , die in unserem  Eigentum stehenden Waren , gleich ob sie bearbeitet oder unbearbeitet sind , an uns zu nehmen und zu diesem Zweck den Ort zu betreten , an dem sich die Waren befinden . Die Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltens durch uns gilt nicht als Rücktritt vom Vertrag . Wir behalten uns das Eigentum gem . § 445 BGB an sämtlichen von uns gelieferten Waren vor , bis der Käufer sämtliche Forderungen  aus der Geschäftsverbindung , insbesondere auch einem etwaigen Kontokorrentsaldo bezahlt hat , Pfändungen seitens anderer Gläubiger sind uns Unverzüglich mitzuteilen . Der Käufer darf die vom Eigentumsvorbehalt noch betroffene Ware nicht mehr  im  Geschäftsbetrieb weiter  veräußern  bzw . weiterverarbeiten ; er darf sie weder an Dritte verpfänden noch als Sicherheit übereignen .  Der Käufer hat dafür Sorge zutragen, dass die Ware  nicht in ihrem Wert bis zur vollständigen Begleichung der  offenen Forderungen  gemindert wird. Die Ware ist durch den Käufer gegen Schäden durch höhere Gewalt oder Elementarschäden zu versichern.   Wird  unsere Vorbehaltsware zu neuen beweglichen  Sachen verarbeitet oder mit uns nicht gehörenden Sachen  vermischt oder verbunden , so geschieht das in unserem , uns im übrigen aber nicht  verpflichtenden  Auftrag ;diese Sache treten somit in unser Eigentum , evtl . Miteigentum nach §947,948 BGB und werden vom Käufer für uns verwahrt. Bei Weiterveräußerung bzw . Weiterverarbeitung (z .B. Einbau in Immobilien) unseres  Eigentums tritt der Käufer in Höhe desjenigen Betrages , mit dem  unsere  hiermit verwandte Vorbehaltsware vom Käufer in Rechnung gestellt war oder in Sammelrechnungen kalkuliert ist , mit dem Rang vor dem Rest  schon jetzt an uns ab. Der Käufer ist verpflichtet , auf unser Verlangen die Namen der Drittschuldner sowie die oben bezeichneten Beträge an uns anzugeben und die Abtretung anzuzeigen; der Verkäufer ist ermächtigt , den Schuldner n  die Abtretung auch selbst anzuzeigen . Der Käufer ermächtigt  den Verkäufer  unter Vorbehalt des Widerrufs zur Einziehung der abgetretenen  Forderungen . Der Verkäufer wird von der eigenen Einziehungsbefugnis keine Gebrauch machen solange der Käufer seine Zahlungsverpflichtungen auch gegenüber Dritte nachkommt . Die Veräußerungsermächtigung erlischt ohne dass es eines ausdrücklichen Widerrufs bedarf – wenn nicht binnen 10 Tagen nach Ablauf des Zahlungsziels ist . Die  Forderungen des  Käufers aus der  Weiterlieferung (Kauf, Werksvertrag – insbesondere Bauvertrag -, Werklieferungsvertrag oder sonstiger Rechtsgrund) der Vorbehaltsware werden bereits jetzt mit allen Nebenrechten nach Maßgabe des folgenden  Absatzes an uns abgetreten , und zwar gleich , ob die Vorbehaltsware ohne oder nach  Be- und Verarbeitung bzw . Verbindung oder Vermischung  geliefert wird  und ob sie allein oder zusammen mit anderen Gegenständen , ob sie an einen Abnehmer auf einmal  oder  nur in Teilpartien oder ob sie an mehrere Abnehmer geliefert wird .

 

5. Lieferzeit

Die von uns angegebenen Lieferzeiten sind annähernd und für uns unverbindlich. Sie beginnen nicht vor Klarstellung aller Ausführungseinzelheiten.

Bei Lieferverzug ist der Käufer erst dann zum Rücktritt  berechtigt, wenn er uns zuvor eine angemessene Nachfrist gesetzt hat. Soweit innerhalb der Nachfrist Lieferung erfolgt ist, entfallen für den Käufer sämtliche Rechte aus dem Verzug. Schadensersatzansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen. Ist ein Liefertermin vereinbart und wird dieser vom Käufer hinausgeschoben, so haben wir das Recht, Bezahlung des Betrages der bereits festgestellten Leistung bzw. der bereitgestellten Ware zu verlangen.

 

6. Leistungsvorbehalt

Wenn wir an der Erfüllung unserer Verpflichtungen durch den Eintritt für uns nicht vorhersehbaren Umstände ( z.B. höhere Gewalt, Ausnahmezustand, Anordnungen von hoher Hand, Streik, Aussperrung, Verkehrsstörungen, Betriebsstörungen aller Art, Verzögerungen in der Anlieferung wesentlicher Roh- oder Baustoffe)- mögen sie unser Werk oder unsere Unterlieferanten betreffen – gehindert sind und wenn dadurch die Lieferung unmöglich wird, werden wir von der Lieferverpflichtung frei. Wird die Lieferung nicht unmöglich, so verlängert sich bei Vorliegen eines der oben angegebenen Umstände die Lieferfrist im angemessenen Umfang. Falls dem Käufer die erfüllungshindernden Umstände nicht bekannt sind, dürfen wir uns auf diese Umstände nur berufen, wenn der Käufer unverzüglich benachrichtigt wurde.

 

7. Warenrücknahme

Bei  Freiwilligen Warenrücknahmen berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von  20%  des Rechnungsbetrages. Darüber hinaus behalten wir uns weitere Abschläge für Wertminderung vor. Grundsätzlich nehmen wir keine Waren zurück, die für Kunden speziell angefertigt  oder beschafft wurden.

 

8. Versand und Gefahrenübergang

Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Käufers, auch wenn frachtfreie Lieferung vereinbart ist. Der Versand erfolgt je nach Vereinbarung bzw. gemäß Auftragsbestätigung und Preisliste frei Haus oder ab Werk. Mit der Übergabe an eine Spedition oder Frachtführer, spätestens jedoch mit Verlassen des Werkes, geht die Gefahr- auch bei Franko-, Fob- oder CiF-Geschäften- auf den Käufer über. Die Wahl der Beförderung bleibt uns vorbehalten.

Lademittel (Transportpaletten od. ähnl.) verwenden wir auf Gefahr des Käufers, ohne eine Leihgebühr dafür zu erheben; der Käufer verpflichtet sich, diese kostenlos zu überlassene Lademittel auf Gefahr und Kosten des Käufers zurückzusenden. Für Fehlfrachten haften wir nicht. Wird über versandfertig gemeldete Ware nicht umgehend verfügt, oder kann der Versand durch unverschuldete Umstände nicht erfolgen, tragen wir keine Verantwortung für evtl. Beschädigungen. Der Käufer hat alle durch den verspäteten Versand entstehenden Haupt- und Nebenkosten zu tragen.  Für evtl. Transportschäden ist die Liefer –Kontrollvorschrift, die jeder Lieferung beiliegt, zwingend maßgebend.

 

9. Verpackung

Alle Preise gelten einschließlich Verpackung, wenn nichts anderes vereinbart ist. Erfolgt die Lieferung auf  Transportgestellen, so müssen diese kostenfrei an uns zurückgeliefert werden. Die Entsorgung des Verpackungsmaterials erfolgt durch den Käufer.

 

10. Mängelrüge und Gewährleistungsansprüche

Für unsere Lieferungen und Leistungen gelten in jedem  Fall die gesetzlichen Verjährungsfristen. Der Käufer ist verpflichtet, die Lieferung und Leistungen unverzüglich zu untersuchen. Mängelrügen jeglicher Art müssen innerhalb von 4 Tagen nach Empfang der Ware schriftlich an den Verkäufer unter genauer Angabe der behaupteten einzelnen Mängel erfolgen. Die Lieferung darf  ohne Zustimmung des Verkäufers  nicht weiterverarbeitet bzw. benutzt oder eingebaut werden. Es muss uns Gelegenheit zu Nachprüfung an Ort und Stelle gegeben werden. Weisen wir die Mängelrüge als unbegründet zurück, so verjährt der Gewährleistungsanspruch in 3 Monaten nach schriftlicher Zurückweisung, spätestens jedoch in der gesetzlichen Frist. Die Mängelrüge, Gewährleistungsanspruch oder Schadensersatz ist nichtig, wenn  ohne unsere Zustimmung an den beanstandeten Lieferungen oder Leistungen Veränderungen  durch Dritte vorgenommen wurden oder nicht fachgemäß behandelt, bearbeitet oder montiert worden ist. Ist  die Mängelrüge rechtzeitig erhoben und von uns anerkannt, erfolgt kostenlose Nacharbeit oder Ersatzlieferung innerhalb angemessener Frist. Für  nicht von uns hergestellte oder bearbeitete Teile, die zur Komplettierung unserer Lieferungen oder Leistungen verwendet werden, gelten Ersatzansprüche  nur in dem Umfang, wo solche von den betreffenden Verkäufer aufgrund ihrer Gewährleistungsbestimmungen anerkannt werden. Weitere Ansprüche, insbesondere auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Für Pflanzenöl betriebene Motoren übernehmen wir keine Haftung ( Garantien, Gewährleistungen ) , es sei denn, der Hersteller gibt seine Motoren für Pflanzenöl frei.  Zugelassene Mängelrügen oder Gewährleistungsansprüche. Für Prototypen und Sonderanfertigungen gewähren wir keine Gewährleistung oder Garantie.

( außer Motoren, die mit Pflanzenöl betrieben werden ) nur bei ordnungsgemäßer Wartung.

Gewährleistungen und Garantie sobald diese rechtlich greifen, nur in Verbindung der regelmäßigen Wartungen, die durch die Energietechnik Mandel  oder zugelassene durch uns zertifizietrte Unternehmen durchgeführt werden müssen.

Die Gewährleistungsfrist beträgt 1 Jahr ab Kaufvertrag für alle gewerbliche Kunden, Privatkunden 2 Jahre ab Kaufvertrag, es sei denn es wurde schriftlich etwas anderes vereinbart.

 

11. Haftungsausschluss

Soweit unsere Haftung nicht in Ziffer 8 und Ziffer 10 anderweitig geregelt ist, besteht unsererseits keine Haftung. Wir haften insbesondere nicht aus  positiver Vertragsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsanbahnungen oder bei Vertragsabschluß, aus unerlaubter Handlung, aus Verschulden eines Erfüllungsgehilfen (auch nicht bei dessen  vorsätzlichen Handeln).

 

12. Teilunwirksamkeit

Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Vertragsbedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen sind gemeinsam ergänzende Bestimmungen zu vereinbaren, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmungen am nächsten kommt.

 

13. Anwendbares Recht

Die Rechtsbeziehungen zwischen dem Käufer ( Auftraggeber ) und uns  unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des einheitlichen Gesetzes über den Abschluss von internationalen Kaufverträgen für bewegliche Sachen und des einheitlichen Gesetzes über den internationalen Kauf beweglicher Sachen. Es gelten ausdrücklich für private – oder gewerbliche Käufer unsere AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) und sind immer fester Vertragsbestandteil. Die AGB gelten mit Vertragsabschluss durch den Kunden , Käufer, Auftraggeber

als anerkannt . 

 

14. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für die Lieferung ist für beide Teile 98590 Zillbach Gerichtsstand Meiningen. Dies gilt auch für nicht kaufmännischeVertragspartner

( Privatpersonen ); Wechsel- und Scheckzahlungen auch dann , wenn die Wechsel auf einen anderen Ort zahlbar gestellt sind. Gerichtsstand für alle sich aus diesem Vertrag ergebenden oder mit diesem Vertrag zusammenhängenden Rechte und Pflichten, auch für Scheck- und Wechselverpflichtungen ist für beide Teile 98590 Zillbach. Wir sind aber auch berechtigt, den Käufer an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.

 

15. Datenschutz

Gemäß § 26, Abs. 1 des Bundesdatenschutzgesetzes weisen wir darauf hin, dass wir alle im Zusammenhang mit dem Auftrag des Käufers stehenden Daten gespeichert haben  und  mit der Schufa-Datenbank und Hermes abgleichen.

 

16. Hilfs- Mess- und Prüfgeräte sowie Fernwartungsgeräte

Diese Geräte bleiben Eigentum der Energietechnik Mandel, wenn nicht anders vereinbart.

Das Zugangsrecht zu diesen Geräten ist ohne Umstände immer zu gewährleisten.

 

17. Datenschutzerklärung

Ein verantwortungsbewusster und sicherer Umgang mit Ihren Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Es werden von uns ausschließlich Daten erfasst und verarbeitet, die für die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben notwendig sind oder die für unsere Dienste und Services zweckmäßig sind. Wir befolgen dabei die Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 6 der Europäischen Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Im Rahmen unserer Dienste und Services ist es notwendig, personenbezogene Daten von Ihnen zu erheben, zu nutzen und zu verarbeiten. Die Verarbeitung der Daten erfüllt z.B. den Zweck, dass wir Ihnen passende Angebote, Kontakte und Informationen übermitteln können.

Das Mindestalter für die Nutzung unserer Dienste und Services beträgt 18 Jahre.

Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs oder der Nutzung der Energietechnik Mandel Homepage erfasst werden, wie wir diese verwenden und welche Sicherheitsmaßnahmen wir zum Schutz Ihrer Daten ergreifen. Informationen zum Widerspruch gegen die Verarbeitung von Daten und welche Rechte sich aus dem Datenschutzrecht für Sie ergeben, finden Sie weiter unten.

I. Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortliche Stelle im Sinne der datenschutzrechtlichen Vorschriften nach Art. 27 DSGVO für sämtliche über unsere Webseite erfolgende Datenverarbeitungsprozesse ist:

Energietechik Mandel
H.-Cotta-Straße 4a, D-98590 Schwallungen, Germany

E-Mail: martinamandel@t-online.de
Telefax +49 (0)36848 40687
Telefon +49 (0)36848 40700

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Sie können auch nach Art.21 DSGVO (Widerspruchsrecht) gegen die zukünftige Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einlegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Den Widerspruch oder ihre Anfrage richten Sie bitte per Post oder E-Mail unter eindeutiger Identifizierung ihrer Person an die unten angegebene Adresse.

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Falls Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt, informieren Sie uns bitte umgehend. Zudem besteht nach Art. 77 DSGVO auch ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde.

Bitte richten Sie ihre Anfragen per Post oder E-Mail unter eindeutiger Identifizierung ihrer Person an:
Energietechnik Mandel, H.-Cotta-Straße 4a, 98590 Schwallungen, e-Mail: martinamandel@t-online.de

 

XII. Änderungen der Datenschutzerklärung

Der Verantwortliche behält sich vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um Sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Sofern Einwilligungen der Nutzer erforderlich sind oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit den Nutzern enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Zustimmung der Nutzer.

Die Nutzer werden gebeten sich regelmäßig über den Inhalt der Datenschutzerklärung zu informieren.

Stand 05/2018

 

 

*************************************************************************************************************************